26.01.2018

Kooperation bei Köchen

Gastgewerbe: Fuchtel im Austausch mit polnischem Landrat / Zusammenarbeit zwischen Nordschwarzwald und Gliwice

Dombek ist Landrat des polnischen Partner-Landkreises von Calw, Gliwice in Schlesien. Der Parlamentarische Staatssekretär regte an, ob es nicht Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit der beiden Regionen im Hinblick auf das Gastgewerbe geben könnte. Während es im Nordschwarzwald zu personellen Engpässen in dem Gewerbe kommt, berichtete Dombek von den speziellen Berufsfachschulen für Köche in seiner Region. Die jungen Leute fänden allerdings nach ihrer Ausbildung in größerer Zahl keine Arbeit in ihrem Beruf.

Fuchtel nutzte daraufhin die Gunst der Stunde, um den ebenfalls anwesenden Rolf Berlin, Kreisvorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) Calw, hinzuzuziehen, der sachkundig die hiesige Lage schilderte. Berlin hob dabei hervor, dass die Gastronomie in der Region mit einem mehrjährigen Einsatz der Köche aus dem Nachbarland besser geholfen wäre als mit saisonalen Einsätzen. Auf diese Weise könne man einen Nutzen für beide Seiten ableiten.

Berlins Worte fanden das Interesse des polnischen Landrates, und so wurde der DEHOGA-Kreisvorsitzende an Ort und Stelle zu einem baldigen Besuch nach Polen eingeladen, um die Überlegungen weiter zu konkretisieren und baldmöglichst ein Konzept auf den Weg zu bringen.

„Die durch Landrat Helmut Riegger und dem Kreistag bereits entwickelte gute Zusammenarbeit zwischen den Regionen lässt sich möglicherweise in einem Bereich erweitern“, sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel, „der jungen Menschen aus Polen nutzt und gleichzeitig der hiesigen Hotellerie und Gastronomie hilft.“ 

Kooperation bei Köchen IIKooperationsmöglichkeiten im Bereich der Gastronomie erörterten in Calw der Parlamentarische Staatssekretär und hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel (rechts) sowie der polnische Landrat Waldemar Dombek. Fotos: Landkreis Calw

[Druckversion]